Zum Wechseln das richtige Getriebeöl kaufen

Wer Getriebeöl wechseln möchte, muss zuvor unbedingt ein geeignetes Schmieröl auswählen, das mit der richtigen Viskosität aufwartet und preislich stimmt.

Wenn von Schmieröl gesprochen wird, denken die meisten Autofahrer direkt an das Motoröl. Dies ist nicht gerade verwunderlich, schließlich muss das Motorenöl regelmäßig bzw. dem Intervall entsprechend gewechselt werden. Doch längst nicht nur der Motor bedarf einer guten Schmierung. Auch andere Komponenten des Fahrzeugs, insbesondere das Getriebe, müssen ebenfalls geschmiert werden.

An die Schmiermittel, die beim Getriebe zum Einsatz gelangen, werden hohe Anforderungen gestellt. Es sollte bewusst auf sehr hochwertige Getriebeöle zurückgegriffen werden, damit eine gute Schmierung erfolgt, die maßgeblich zu erreichen einer langen Nutzungsdauer des Getriebes beiträgt. Dies setzt voraus, dass im Vorfeld eine gezielte Auswahl des Schmierstoffs erfolgt.

Ein Ölwechsel ist beim Getriebe nur selten erforderlich

Im Normalfall braucht man sich als Autobesitzer mit diesem Thema gar nicht beschäftigen. Direkt ab Werk befüllen die Autohersteller ihre Getriebe mit sehr hochwertigen Ölen, die letztlich so hochwertig und exakt abgestimmt sind, dass sie auf Lebensdauer halten. Dennoch kann es vorkommen, dass ein Wechsel des Öls erforderlich wird. Gerade bei der Durchführung von Reparaturarbeiten am Getriebe oder beim Restaurieren von Oldtimern ist dies empfehlenswert. Ein Nachfüllen kann natürlich auch dann erforderlich sein, wenn das Öl aufgrund einem fortlaufenden Verlust als Additiv eingesetzt werden muss.

Wie schon erwähnt wurde, sollte man nicht jedes Getriebeöl kaufen und nachfüllen. Wichtig ist die Viskosität, die bei diesen Schierstoffen genau abgestimmte sein muss. Vor allem SAE 75 und SAE 90 Öle sind gefragt. Des Weiteren muss eine ausreichende Belastbarkeit gewährleistet sein. Die Belastbarkeit wird mit einem Zahlenwert von 1 bis 5 angegeben, wobei die Belastbarkeit mit der Nummer zunimmt. Beim Autogetriebe bzw. beim Schaltgetriebe wird fast immer nur GL-5 Schmierstoff verwendet.

Getriebeöl kaufen: Erst einen günstigen Händler suchen

Ein gutes Öl, welches das Getriebe gut schmiert, ist nicht immer günstig. Je nach Ölsorte bzw. Viskosität und Hersteller können hohe Preise gefordert werden. Um ein wenig entgegen zu wirken, empfiehlt es sich, auf einen Preisvergleich zu setzen. Wer die Preise einzelner Händler vergleicht, erzielt meistens eine beachtenswerte Ersparnis. Besonders trifft dies für den Einkauf über das Web zu. Autobesitzer, die Getriebe-Öle online kaufen, sparen häufig viel Geld - wobei natürlich nicht alle Onlineshops günstig sind und deshalb auch in diesem Bereich das Vergleichen der Preise nicht ausbleiben darf.