Klimaanlagen Desinfektion richtig durchführen

Mit der richtigen Klimaanlagen Desinfektion ist es möglich, Bakterien und somit den unangenehmen Geruch loszuwerden. Es geht sogar relativ einfach.

Einige Autofahrer kennen das Problem mit stinkender bzw. unangenehm riechender Luft, die aus der Klimaanlage stammt, nur zu gut. Häufig tritt dies bei Fahrzeugen auf, die schon einige Jahre auf dem Buckel haben. Grund ist die eigentliche Klimaanlage bzw. ein Befall von Bakterien und Pilzen auf dem Kondensator. Im Lauf der Zeit können sich dort ganze Kolonien bilden, die letztlich für die Entwicklung des Geruchs und oftmals auch für gereizte Augen und Nasen verantwortlich sind.

In solch einer Situation bleibt nur eine Wahl: Es gilt die Bakterien und Pilze zu entfernen. Konkret bedeutet dies, die Autoklimaanlage desinfizieren zu müssen. Die Desinfektion gestaltet sich gar nicht so schwierig, wenn man sich richtig angeht. Wichtig nur im Endeffekt nur eine Sache: Man sollte sie gründlich angehen und nicht auf die lange Bank schieben. Spätestens bei ersten Anzeichen sollte man gegen den Bakterien- und Pilzbefall vorgehen, damit es nicht noch schlimmer wird.

Im Handel für Kfz-Zubehör wird spezielles Desinfektionsspray angeboten

Um einen Sieg zu erringen, bleibt häufig nur der Griff zur chemischen Keule. Im Handel für Kfz-Zubehör kann man spezielles Spray zum Desinfizieren kaufen, das teilweise sogar extra als Klimaanlagendesinfektionsspray angeboten wird. Das Spray wird bei laufendem Betrieb in die Luftkanäle gesprüht, um wirken zu können. Je nach Hersteller können anderen Vorgaben gelten. Deshalb sollte man die Gebrauchsanweisung genau studieren und sich erst dann mit dem Desinfektionsmittel an die Desinfektion der Klimaanlage machen.

Ein solches Spray zu kaufen, ist nicht schwierig. Wie schon erwähnt wurde, kann man es über zahlreiche Händler beziehen. Was die Kosten bzw. Preise betrifft, so kommt es ganz auf den Hersteller und den Händler an. Das Vergleichen der Preise lohnt sich eigentlich immer, zumal man auch ruhig im Web nach günstigen Onlineshops suchen sollte.

Eine gründliche Desinfektion der Klimaanlage durchführen

Mit einem bloßen Spray kommt man beim Desinfizieren leider nicht immer weit. Bei starkem Befall muss man direkt an den Klimakondensator gehen und ihn reinigen. Dies setzt voraus, dass man sich in der Lage befindet, ihn auszubauen. Allerdings sollte man diesen Schritt nur gehen, wenn man vom Fach ist. Ansonsten sucht man besser eine Kfz-Werkstatt auf.

Übrigens gibt es Maßnahmen zur Vorbeugung, um die Bildung von Bakterienteppichen zu verhindern. So ist es zum Beispiel empfehlenswert, die Klimaanlage rechtzeitig abzuschalten. Gut 5 bis 10 Minuten vor dem Fahrtziel schält man sie ab, damit die kalte Luft vollständig entweichen kann und somit gar nicht erst ein Kondensat bildet. Zudem kann es hilfreich sein, die Kfz-Heizung auf Maximum zu stellen und damit ordentlich Hitze im System zu sorgen. Einige Autofahrer haben mit dieser Form der Klimadesinfektion ebenfalls gute Erfahrungen gemacht.