Die optimale Motorbeschichtung per Additiv erzielen

Die flüssige Motorbeschichtung mit Keramik oder Teflon als Schutz wird von mehreren Herstellern angeboten. Doch das Kaufen lohnt sich nicht immer.

Additive, die zum Kraftstoff oder zum Motoröl gegeben werden, gibt es schon seit langer Zeit - und seit jeher sind sie umstritten. Die Hersteller verweisen natürlich gleich auf mehrere Vorteile, die sich mit entsprechenden Produkten erzielen lassen. Eingier Autofahrer sowie Motorradfahrer sind derselben Meinung, weil sie laut ihren Aussagen gute bzw. positive Erfahrungen gemacht haben. Andererseits gibt es Leute, die von diesen Produkten nicht viel halten, weil sie keine Vorteile erkennen konnten und mit dem Preis direkt auf einen Nachteil verweisen.

Dies gilt auch für die so genannte Motorbeschichtung, die als Motorölzusatz erhältlich ist. Die Grundidee klingt viel versprechend. Bestimmte Inhaltsstoffe, wie Keramik oder Teflon sollen direkt im Motor bzw. beim Schmieren einen Schutzfilm bilden und somit den Motor und dessen einzelne Komponenten schützen. Laut den Herstellern bringt eine solche Beschichtung gleich zwei wesentliche Vorteile mit sich. Eine Keramikbeschichtung soll den Verschleiß verringern und gleichzeitig die Entstehung von Ablagerungen verhindern. Bei Produkten wird Teflonbeschichtung wird letztlich auf dieselben oder ähnliche Vorteile verweisen. Im Endeffekt können je nach Additiv auch gewisse Unterschiede auftreten, was die von den Herstellern genannten Vorzüge betrifft.

Wer sich unsicher ist, kann die Additive testen

Einige Fahrzeugbesitzer sind sich unsicher und wissen nicht genau, was sie von den Additiven halten sollen. In solchen Fällen bietet es sich an, einen Test zu machen. Es bietet sich an, entsprechende Produkte zu Motorpflege auszuprobieren. Nachdem man sie in das Motoröl gefüllt hat, gilt es die Entwicklung zu verfolgen und somit herauszufinden, ob tatsächlich ein positiver Effekt auftritt.

Im Grunde muss sich jeder eine eigene Meinung bilden. Sowohl die Hersteller bzw. die Befürworter entsprechender Pflegeprodukte, als auch die Gegner, haben teilweise gute Argumente parat. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass durch einen solchen Test auch gewisse Kosten entstehen. Wie hoch diese Messen sind, hängt einzig und allein vom Preis ab, der vom Händler gefordert wird.

Online nach einer günstigen Motorbeschichtung suchen

Wer einen entsprechendes Produkt (es gibt sogar Motorenölzusätze, die eine Nanobeschichtung erzeugen sollen) ausprobieren und daher kaufen möchte, sollte die Preise einzelner Händler auf jeden Fall vergleichen. Je nach Region und Händler sind die Preisunterschiede nicht zu unterschätzen. Wer gut vergleicht bzw. ausreichend viele Angebote einholt, kann meistens bares Geld sparen.

Im Allgemeinen muss gesagt werden, dass vor allem Onlinehändler sehr günstig sind. Viele Onlineshops können mit niedrigen Preisen und zugleich mit einer breiten Auswahl an entsprechenden Produkten zur Motorpflege aufwarten. Deswegen ist es fast immer eine gute Entscheidung, online zu bestellen.