Motorreiniger zur Pflege des Motors einsetzen

Wenn Schmutzpartikel nicht im Motoröl bleiben, bietet es sich an, einen Motorreiniger einzusetzen. Man sollte jedoch ein hochwertiges Produkt kaufen.

Man sollte nicht glauben, wie viele Schmutzpartikel sich im Motorraum ansammeln können. Hierbei handelt es sich vor allem um Verbrennungsrückstände. Aber auch metallische Partikel, die durch Reibung bzw. Verschließ einzelner Motorteile entstehen, können sich ansammeln. Das Motorenöl hält diese Teile normalerweise in der Schwebe, sofern sie nicht am Ölfilter herausgefiltert werden. Sollten des zu viele Teile werden oder man die Ölwechsel Intervalle nicht einhalten, wird es riskant: Es können sich Ablagerungen bilden.

Motorablagerungen gelten als weniger wünschenswert, weshalb es besser ist, sie zu entfernen. Zu diesem Zweck bieten gleich mehrere Hersteller so genannte Motorreiniger an. Hierbei handelt es sich um Zusätze bzw. um Additive, die kurz vom dem Ölwechsel in den Motor gegeben werden. Sie werden bewusst in das Altöl gegeben, um sofort am Motor wirken zu können. Ein paar Minuten, in denen der Motor läuft, reichen zumeist aus (bitte immer genau an die Anweisung des Herstellers halten), um Schmutzpartikel und andere Ablagerungen zu lösen und dann aufzunehmen. Beim Ablassen des Altöls werden sie dann hinausgespült.

Man sollte nur hochwertige Motoröl Additive verwenden

Wer auf diese Weise verfahren und den Motor seines Autos reinigen möchte, sollte sich im Vorfeld gut informieren. Es empfiehlt sich, die einzelnen Motorreinigungsprodukte im Handel näher anzusehen. Generell kann gesagt werden, dass es hilfreich ist, auf Markenqualität zu setzen. Schmierstoffe, die von etablierten und namhaften Herstellern stammen, sind im Allgemeinen eine gute Wahl.

Des Weiteren ist natürlich eine ordnungsgemäße Anwendung sehr wichtig. Wie schon erwähnt wurde, sollte man sich genau an die Anweisungen halten, die vom Hersteller stammen. Nur so ist gewährleistet, dass der Motor auch tatsächlich gereinigt wird. Die anschließende Entsorgung erfolgt über das Altöl, was im Grunde auch logisch ist, schließlich kann man den Reiniger nicht mehr als dem alten Motorenöl herausfiltern.

Bei vielen Onlineshops kann man Motorreiniger kaufen

Entsprechende Produkte zur Motorpflege kann man bei zahlreichen Händlern für Kfz-Zubehör kaufen. Diesbezüglich ist auf die Preisunterschiede zu verweisen: Je nach Händler können die Preise für ein- und dasselbe Produkt teilweise weit auseinander reichen. Deswegen sollte ein Preisvergleich nicht ausgelassen werden. Schließlich ist es immer gut, wenn man günstig einkaufen kann.

Besonders Onlinehändler können bei den Preisen punkten: Sie bieten Motorreiniger sowie natürlich auch Schmierstoffe relativ preiswert an. Außerdem sprechen nicht nur die niedrigeren Kosten für den Einkauf im Web. Denn bei vielen Onlineshops stößt man außerdem auf eine besonders große Auswahl.