Viskosimeter gezielt zur Prüfung einsetzen

Mit dem richtigen Viskosimeter können Sie die Viskosität von Motoröl und anderen Schmierstoffen absolut genau und zuverlässig ermitteln.

Wenn es um Schmiermittel geht, spielt die Viskosität zweifelsfrei eine äußerst bedeutsame Rolle. Dies gilt ganz besonders für die Schmierung von Motoren: Nur wenn das Motoröl mit der richtigen Viskosität aufwartet, ist direkt nach dem Anlassen des Motors eine unmittelbar gute Schmierung garantiert. Dies gilt besonders für empfindliche Aggregate, wie beispielsweise für TDI Motoren. Deshalb werden dort gezielte Motorenöle eingesetzt, die mit einer niedrigen Viskosität nach SAE aufwarten.

Nun gibt es Autofahrer, die den Kfz-Werkstätten nicht immer trauen. Im Endeffekt muss man den Mitarbeitern der Werkstatt glauben, dass entsprechendes Öl eingefüllt wurde. Überprüfen lässt sich dies natürlich nur sehr schwierig - es sei denn, man kann ein Viskosimeter nutzen. Hierbei handelt es sich um ein Messgerät, welches einem die Möglichkeit eröffnet, Viskositäten von Motorenölen sowie auch von anderen bestimmten Flüssigkeiten zu ermitteln.

Privat lohnt sich die Anschaffung normalerweise nicht

Es bereits an dieser Stelle vorweggenommen, dass es nicht gerade günstig ist, sich ein solches Messgerät zu kaufen. Ob man nun ein Kapillarviskosimeter oder ein Rotationsviskosimeter einsetzt, ist eigentlich egal: All diese Messgerät können zwar Aufschluss über das Motoröl geben, sind allerdings in der Anschaffung relativ teuer. Genau genommen lohnt sich die Anschaffung für Privatpersonen in den meisten Fällen nicht.

Sofern man sich auf der Suche nach einer preiswerten Lösung befindet, bietet es sich an, einmal darüber nachzudenken, einen so genannten Viskositäts-Becher zu kaufen. Dies ist ein vergleichsweise einfach einzusetzendes und vor allem auch günstiges Messinstrument. Es wird auch häufig als Auslaufbecher oder Ford-Becher bezeichnet. Die Messmethode ist einfach: Die Flüssigkeit wird in den genormten Becher gefüllt. Anhand des Auslaufens bzw. der Dauer lässt sich die Viskosität ermitteln. Allerdings erfolgt die Messung eher grob. Wenn man absolut genaue Messergebnisse benötigt, kommt man um den Einsatz professioneller Geräte nicht herum.

Man kann ein Viskosimeter auch gebraucht kaufen

Natürlich ist es auch privat möglich, sich ein solches Gerät zu kaufen. Außerdem kann der Bedarf auch von beruflicher Seite bestehen. Im Grunde stellt die Anschaffung kein Problem dar: Heutzutage existieren einige Onlinehändler, über die es möglich ist, Messgeräte zur Viskositätsermittlung zu kaufen. Des Weiteren bietet es sich an, im Bereich der Onlineauktionen zu suchen. Teilweise sind die Geräte auch gebraucht erhältlich, was vor allem dann sehr vorteilhaft ist, wenn man ein Gerät mit niedrigem Preis sucht. Die Preise für gebrauchte Messgeräte zur Viskositätsermittlung sind je nach Hersteller und Alter häufig deutlich niedriger bemessen.