Per Brückenkran schwere Lasten sicher bewegen

Ein leistungsstarker Brückenkran ist in so mancher Hallte unverzichtbar. Es ist wichtig, bei solch einem Kran auf die richtige Dimensionierung zu achten.

Mit dem Gabelstapler ist es möglich, auch größere bzw. schwere oder sperrige Lasten sicher zu transportieren. Allerdings gibt es Frachtgüter, die ab einer gewissen Dimension für einen Stapler schlichtweg zu groß sind. Um derartige Güter, wie beispielsweise schwere Maschinen, sicher bewegen zu können, gilt es zu anderen Mitteln zu greifen.

Für so manches Unternehmen steht fest, dass ein Hallenkran angeschafft werden muss. Damit ist der so genannte Brückenkran gemeint. Er verläuft im oberen Bereich einer Halle und deckt in der Regel fast deren gesamte Grundfläche ab. Der kann schwere Lasten nicht nur bewegen, sondern im Bedarfsfall auch in die Höhe befördern, was unter anderem dann erforderlich sein kann, wenn an entsprechenden Gütern gearbeitet werden muss. Somit stellt er weitaus mehr, als nur eine Alternative zu Transportrollen dar.

Derartige Kräne müssen gezielt ausgewählt werden

Der Erwerb eines solchen Krans wird im Normalfall nicht spontan entschieden. Da es zumeist um größere Investitionsbeträge geht, muss der Kran gezielt ausgewählt werden. Er muss in das Budget passen und natürlich den logistischen Anforderungen gerecht werden, damit er für den Einsatz tatsächlich geeignet ist.

Eine solche Auswahl gestaltet sich gar nicht so einfach. Um sich einen Überblick über die verschiedenen Brückenkrane zu verschaffen, setzt man sich am besten mit mehreren Herstellern für Hebezeuge in Verbindung. Bei der Auswahl sollten nicht nur Faktoren wie die maximale Tragkraft oder die Hubgeschwindigkeit berücksichtigt werden. Auch andere Punkt, wie beispielsweise die Wartung, gilt es zu beachten.

Gebraucht ist ein Brückenkran meist nur schwer zu finden

Durch den Erwerb gebrauchter Transportgeräte ist es möglich, die Kosten zu senken. Allerdings gestaltet sich dies im Bereich der Hallenkräne nicht ganz so einfach. Einen Hallenkran zu finden, der exakt in die jeweilige Halle passt (schließlich soll er möglichst wenig Platz wegnehmen), ist gar nicht so leicht zu finden.

Außerdem kommt es selten vor, dass ein Unternehmen einen alten Brückenkran verkauft. Entsprechende Kräne stammen eher aus Insolvenzen. Sofern Interessen an gebrauchten Kränen besteht, setzt man sich am besten direkt mit Herstellern und Händlern in Verbindung. Doch oftmals bleibt einem keine Wahl, als einen neuen Brückenkrank in seiner Halle in Betrieb zu nehmen.