Wie ein guter elektrischer Flaschenzug gekauft wird

Ein elektrischer Flaschenzug muss ausreichend Tragkraft bieten und zuverlässig arbeiten. Sie sollten ausschließlich geprüfte Flaschenzüge kaufen.

Der Flaschenzug ist eine geniale Erfindung: Mit vergleichsweise wenig Kraft ist es möglich, relativ schwere Lasten zu haben. Weil das System so einfach und gleichzeitig so zuverlässig funktioniert, wird es auch heutzutage noch eingesetzt. Allerdings kommt es im gewerblichen Bereich nur noch selten vor, dass man das Seil von Hand ziehen muss. Der elektrische Flaschenzug hat das konventionelle Modell längst abgelöst.

Die Funktionsweise ist im Grunde genau gleich, nur mit dem kleinen Unterschied, dass ein Motor die Zugkraft übernimmt. Man braucht die Last ausschließlich anhängen - beispielsweise indem man sie mit einem Hebeband befestigt - und schon kann sie angehoben werden. Die Steuerung erfolgt je nach System und Montage entweder direkt am Seilzug oder alternativ per Fernbedienung. Vor allem die Kabelfernbedienung gilt bei entsprechenden Systemen als relativ verbreitet.

Zuverlässigkeit muss an erster Stelle stehen

Heutzutage besteht die Möglichkeit, ein entsprechende Transport- bzw. Hebesystem schon relativ preiswert zu kaufen. Besonders im Internet stößt man auf eine Vielzahl an Angeboten. Allerdings sollte man sich von den teilweise sehr niedrigen Preisen nicht verleiten lassen. Ein ausschließlich günstiges Hebesystem hilft einem nicht, wenn es nicht zuverlässig arbeitet. Gerade im gewerblichen Bereich, wo zum Teil äußerst schwere Lasten bewegt bzw. angehoben werden müssen, ist Qualität von hoher Bedeutung.

Bei der Auswahl sollte daher unbedingt berücksichtigt werden, dass ein elektrischer Flaschenzug angeschafft wird, der für den professionellen Einsatz vorgesehen ist. Dies mag sich zwar logisch anhören, doch schon so mancher Betrieb hat sich vom niedrigen Preis verleiten lassen, so dass schon nach kurzer Zeit ein neuer Flaschenzug angeschafft werden musste.

Wichtig ist natürlich auch die Dimensionierung: Die Tragkraft muss ausreichend bemessen sein und sollte am besten niemals vollständig ausgereizt werden. Besser ist es, stets für einen gewissen Sicherheitspuffer zu sorgen, damit beispielsweise der Motor des Hebesystems im Dauereinsatz nicht überlastet wird.

Ein elektrischer Flaschenzug kann auch gebraucht erstanden werden

Weil hochwertige Produkte nicht immer günstig sind, bietet es sich in einigen Fällen an, bewusst vom Kauf eines neuen Systems abzusehen und stattdessen gebrauchte Qualität zu kaufen. Dies kann sich richtig lohnen: Gebrauchte Flaschenzüge sowie auch Seilzüge sind oftmals deutlich günstiger zu haben. Dies gilt auch für Systeme, die im gewerblichen Bereich eingesetzt wurden. Vor einem Kauf sollte man sie jedoch ausreichend inspizieren, damit man garantiert ein funktionierendes und außerdem zuverlässiges System ersteht.