Handkettenzug mit passender Tragkraft auswählen

Neu und gebraucht kann man heutzutage einen Handkettenzug kaufen, ohne einen hohen Preis zahlen zu müssen. Die Qualität muss jedoch immer stimmen.

Auch ohne Brückenkran oder Gabelstapler ist es möglich, schwere Lasten sicher und unkontrolliert anzuheben. Alles was man hierfür benötigt, ist ein geeignetes Hilfsmittel. Im Grunde reicht ein simpler Flaschenzug bereits aus - wobei natürlich klar ist, dass für den gewerblichen oder gar industriellen Einsatz, sehr hochwertige Materialien verwendet werden müssen. Deshalb wurde der Handkettenzug geschaffen.

Im Wesentlichen sind Handkettenzüge nichts anders als Flaschenzüge, die aus belastbaren Materialien gefertigt sind. Den Kern bildet ein (zumeist) gehärtetes Getriebe, welches Ketten umlenkt. Zum Anheben der Lasten werden gezielte Metallketten eingesetzt, weil diese im Endeffekt genauso beweglich wie Seile sind, jedoch über eine deutlich höhere Tragkraft verfügen.

Stirnradkettenzug für den Unternehmenseinsatz kaufen

Der Bedarf an solchen Flaschenzügen ist in vielen Unternehmen gegeben. Wer ein entsprechendes Hebezeug kaufen möchte, kann auf eine große Auswahl blicken. Es gibt mehrere Hersteller, die den Handkettenzug oftmals auch als Stirnradkettenzug oder Stirnradflaschenzug führen. Welcher Hersteller am besten gewählt wird, hängt natürlich davon ab, welche Tragkraft das Hebewerkzeug aufweisen muss und in welchem Bereich es eingesetzt wird.

Was die Tragkraft angeht, so könnte die Auswahl kaum größer ausfallen. Bei den meisten Händlern beginnt die Auswahl mit Modellen, die bis zu 250 kg tragen. Aber auch deutlich mehr als 250 Kilogramm sind möglich - es gibt Hersteller, deren Stirnradflaschenzüge bis zu 10.000 kg bzw. 10 Tonnen anheben können.

Gebraucht ist ein Handkettenzug natürlich günstiger

Zur Senkung der Kosten wird in so manchem Betrieb darauf abgezielt, Hebewerkzeuge gebraucht zu kaufen. Mit dieser simplen Maßnahme sollen die Ausgaben gesenkt werden. Dagegen gibt es genau genommen auch nichts einzuwenden, so lange eine vernünftige Auswahl getroffen wird. Wichtig ist an erster Stelle der Zustand, insbesondere bei den Ketten. Die Ketten müssen immer noch über ihre maximale Tragkraft verfügen. Des Weiteren sollte das Getriebe überzeugen können, was man daran erkennen kann, dass es nicht verformt ist und keine Risse oder andere Bruchstellen zu sehen sind.

Was den Kauf angeht, so gibt es mehrere Möglichkeiten, wenn man einen solchen Kettenzug gebraucht erwerben will. Fachhändler können wegen der vergleichsweise niedrigen Preise nur selten weiterhelfen - meist haben sie Interesse daran, neue Produkte zu verkaufen. Deshalb ist es häufig am besten, sich online umzusehen, beispielsweise auf Marktplätzen für Logistikprodukte.