Beim Hebegurt immer auf Qualität achten

Auch ein günstiger Hebegurt kann gut sein. Wichtig ist allerdings nicht der Preis. Eignung und Qualität sind bei Anschlagmitteln viel bedeutender.

Ohne geeignete Hebelmittel ist es nicht möglich, Lasten sicher anzuheben. Dies trifft besonders dann zu, wenn man nicht einfach mit dem Kranhaken arbeiten bzw. die Last darin unmittelbar einhängen kann. Bestimmte Objekte müssen zuvor fixiert werden, was letztlich den Einsatz entsprechender Hebemittel erfordert.

Die Anzahl an Anschlagmittel, die heutzutage auf dem Markt verfügbar ist, ist relativ groß bemessen. Zu diesen Mitteln zählen auch die so genannten Hebebänder. Genau betrachtet handelt es sich hierbei um Gurte, die gleich zwei wichtige Eigenschaften aufweisen. Zunächst einmal zeichnet sich ein Gurt dadurch aus, dass er relativ flexibel ist und somit ein gutes Fixieren ermöglicht. Zum anderen kann auch die Tragkraft hoch bemessen sein.

Ein Hebegurt muss auf die Last abgestimmt sein

Allerdings ist nicht jeder Gurt zum Heben bestimmter Lasten geeignet. Es kommt immer auf die jeweiligen Lastgüter an. In Abhängigkeit von deren Größe, Form und Gewicht müssen exakt abgestimmte Hebemittel verwendet werden. Was deren Auswahl betrifft, so wird ein gewisses Maß an Erfahrung im Umgang mit Kränen vorausgesetzt. Wer sich unschlüssig ist, holt sich lieber Rat vom Fachmann ein, als eine Fehlentscheidung zu treffen, die womöglich schlimme Konsequenzen nach sich zieht.

Was die Tragkraft betrifft, die ein Hebegurt mit sich bringt, so kann diese im Normalfall immer direkt abgelesen werden. An den Gurten befinden sich kleine Schilder, auf denen die wichtigsten Daten zu Tragkraft und Länge festgehalten sind. Ansonsten gilt es sich über den Hersteller zu erkundigen. Anhand von Farbe und Länger können oftmals verbindliche Aussagen getroffen werden.

Gebrauchte Hebegurte sollte man besser nicht kaufen

Auch im Bereich der Hebezeuge und Anschlagmittel wird reger Handel betrieben. Kein Wunder, dass man im Internet auf jede Menge Angebote stößt. Inzwischen gibt es viele Händler, die ihre Produkte online anbieten. Dementsprechend stößt man sogar auf gebrauchte Produkte. Allerdings sollte man in solchen Fällen sehr vorsichtig sein. Noch besser ist es, gar kein Risiko einzugehen, da sich der Zustand und somit auch die Tragkraft häufig nur schwer beurteilen lassen.

Sicherer ist es, ausschließlich neue Hebemittel zu kaufen. Dies ist online nicht nur möglich, sondern auch empfehlenswert. Denn gerade was die Preise betrifft, so ist es meistens deutlich günstiger, entsprechende Produkte online zu bestellen, um somit von beachtenswerten Preisnachlässen gegenüber dem regionalen Handel zu profitieren.