Kehrsaugmaschine beschaffen und einsetzen

Heutzutage kann man eine Kehrsaugmaschine preiswert kaufen und auch mieten. Erfahren Sie hier, wie man die Kosten dabei möglichst gering hält.

Bei der Reinigung größerer Bodenflächen ist es zweifelsfrei von großer Hilfe, wenn entsprechende Nutzfahrzeuge bzw. Reinigungsfahrzeuge zur Verfügung stehen. Allerdings muss man nicht gleich auf den Einsatz der klassischen Kehrmaschine setzen: Diese wäre sowohl beim Kauf, als auch beim Mieten, vergleichsweise kostspielig und oftmals auch überdimensioniert.

Es geht auch wesentlich günstiger, beispielsweise indem man mit einer so genannten Kehrsaugmaschine arbeitet. Hierbei handelt es sich um einen kompakten Reinigungswagen, der je nach Einsatzzweck mit einem anderen Reinigungssystem ausgestattet ist. Bei den meisten Modellen zählen eine oder auch mehrere drehende Bürsten zur Standardausstattung. Gegebenenfalls wird auch ein Wasserstrahl eingesetzt, um die Reinigungswirkung somit zu verstärken.

Die Auswahl an Reinigungsfahrzeugen ist groß

Vorrangig sind es Kommunen und Unternehmen, die Fahrzeuge zur Bodenreinigung zu kaufen. Bei der Fahrzeugauswahl haben sie es gar nicht so leicht, weil es um das Angebot bzw. die verschiedenen Modelle relativ gut bestellt ist. Das Spektrum beginnt mit kleinen Fahrzeugen, die von Hand geschoben werden. Die größeren Modelle verfügen natürlich über eine Sitzfläche. Teilweise sind sie offen gehalten, zum Teil verfügen sie aber auch über eine Kabine. Noch wichtiger ist jedoch die eigentliche Reinigungstechnik: Walzen, Wassersprühsystem etc. müssen natürlich auf den Einsatzbereich ausgelegt sein.

Jeder Interessent sollte sich deshalb auch genügend Zeit nehmen und sich in Ruhe auf dem Markt umsehen, bevor eine Kaufentscheidung getroffen wird. Gerade weil die Auswahl bei den Kehrsaugmaschinen so groß ist, empfiehlt es sich, Kataloge und Broschüren anzufordern. Noch besser ist es natürlich, sich die Kehrmaschinen im Einsatz vorführen zu lassen, damit man sich einen guten Eindruck verschaffen kann.

Wie man eine Kehrsaugmaschine gebraucht erwirbt

Ein gutes Reinigungsfahrzeug muss nicht unbedingt günstig sein, besonders dann nicht, wenn es mit erstklassiger Technik ausgestattet ist und über eine gute Reinigungsleistung verfügt. So manchem Unternehmen sind die Anschaffungskosten für ein neues Fahrzeug deshalb zu hoch bemessen. Folglich ist es um die Nachfrage nach gebrauchten Kehrsaugmaschinen relativ gut bestellt: Etliche Kaufinteressenten erhoffen sich durch den Erwerb gebrauchter Fahrzeuge die Kosten senken zu können.

Um auf diese Weise sparen zu können, muss es natürlich erst einmal gelingen, auf dem Markt fündig zu werden. Dazu bietet es sich an, Kontakt zu Herstellern und Fachhändlern aufzunehmen, weil diese oftmals auf gebrauchte Fahrzeuge verweisen können. Ergänzend bietet sich eine Online-Fahrzeugsuche an. Gerade im Bereich der Nutzfahrzeuge sind zuletzt ein paar gute Fahrzeugbörsen entstanden, mit deren Hilfe es sich gezielt suchen lässt.

Kehrmaschinen einfach mieten

Sofern ein kurzfristiger Bedarf besteht (was bei der Bodenreinigung allerdings eher selten vorkommt) ist es natürlich möglich, das Reinigungsfahrzeug einfach zu mieten. So manche Vermietung für Nutzfahrzeuge kann in diesem Fall weiterhelfen. Teilweise ist es sogar möglich, per Baumaschinenverleih ein solches Fahrzeug zu mieten.