Wie ein guter Niederhubwagen ausgewählt wird

Einen Niederhubwagen können Sie neu und gebraucht kaufen. Wichtig ist ein hohes Maß an Qualität. Beim Mieten gelten natürlich dieselben Anforderungen.

Es gab eine Zeit, da ist man mit dem klassischen Gabelhubwagen noch gut zurechtgekommen. Auch heutzutage gibt es Bereiche, in denen sich der Einsatz dieser Transporthilfe immer noch anbietet. Allerdings ist es manchmal erforderlich, mit Systemen zu arbeiten, die ein höheres Maß an Effizienz erlauben. Natürlich könnte man es sich leicht machen und mit einem kompakten Gabelstapler arbeiten. Doch Stapler sind in der Anschaffung meist alles andere als günstig, weshalb ein Niederhubwagen oftmals die beste Lösung verkörpert.

Im Endeffekt handelt es sich hierbei um nichts anderes als ein Zwischengerät. Es hat deutlich mehr zu bieten als ein einfacher Gabelhubwagen, zugleich ist er längst nicht so teuer wie ein Gabelstapler. Dennoch existiert ein motorisierter Antrieb, wodurch sich der Deichsel-Niederhubwagen einfach bewegen lässt und es zugleich möglich ist, auch schwere Lasten schnell und unkompliziert anzuheben.

Tipps zur Auswahl neuer und gebrauchter Hubwagen

Beim Antrieb wird schon lange auf das Elektro Konzept gesetzt. Ein Elektro-Hubwagen ist eine feine Sache: Er arbeitet leise und setzt keine Emissionen frei. Gute Akkus stellen im Endeffekt eine lange Einsatzdauer sicher. Es ist nur wichtig, den Wagen bzw. dessen Akkus am Abend an das Ladegerät zu hängen, damit der Wagen am nächsten Tag wieder volleinsatzfähig zur Verfügung steht.

Ein wichtiges Thema spielt auch die Akkukapazität. Grundsätzlich ist diese bei einem neuen Wagen höher bemessen. Gerade wenn man einen elektrischen Hubwagen oder auch einen Handstapler gebraucht kaufen möchte, sollte man bei diesem Punkt sehr vorsichtig sein. Es ist wichtig, dass eine ausreichende Kapazität gegeben ist. Schließlich soll das Transportgerät möglichst den ganzen Tag über zuverlässig eingesetzt werden können.

Auch Niederhubwagen kann man mieten

Obwohl man einen guten Deichsel-Hubwagen heutzutage schon relativ günstig erwerben kann, lohnt sich dies in einigen Fällen nicht. Gerade wenn der Bedarf nur kurzzeitig besteht, stellt es zumeist die bessere Lösung dar, den Wagen einfach zu mieten. Das Mieten ist - sofern man mehrere Angebote einholt und die Preise vergleicht - häufig sogar relativ günstig. Eine zuverlässige Vermietung ist schnell gefunden, sofern man gezielt sucht. Branchenbücher und das Web helfen weiter. Wobei es manchmal sogar ganz hilfreich sein kann, sich direkt an einen Händler oder Hersteller zu wenden.