Sattelauflieger gezielt auswählen und nutzen

Der ideale Sattelauflieger wird nur dann ausfindig gemacht, wenn man Modelle und Angebote vergleicht. Auch das Leasen und Mieten sind äußerst interessant.

In der Welt der Logistik spielt Effizienz eine wichtige Rolle. Deshalb verwundert es auch nicht, dass Unternehmen vorzugsweise auf Lkws mit langen bzw. großen Anhängern setzen. Je größer das Ladevolumen bemessen ist, desto mehr Güter und Waren können mit nur einer Fahrt transportiert werden.

Weil der Sattelauflieger über eine besonders große Ladefläche verfügt, gilt er als äußerst gefragt. Zunehmend mehr Unternehmen gehen dazu über, auf diese Art von Hänger zu setzen: Er bietet eine große Ladefläche, wodurch auch ein effizientes Beladen und Entladen ermöglicht wird. Kleinere Kasten-Lkw, die zusätzliche Hänger ziehen, werden hingegen immer seltener eingesetzt. Dies liegt unter anderem auch daran, dass man entsprechende Zugmaschinen noch vielseitiger einsetzen kann und es beispielsweise auch möglich ist, Container zu ziehen.

Tipps zum Kauf eigener Sattelauflieger

Wenn es darum geht, Nutzfahrzeuge und Hänger anzuschaffen, so folgt jedes Unternehmen seiner ganz eigenen Philosophie. So steht beispielsweise für einige Betriebe fest, dass sie ausschließlich mit eigenen Fahrzeugen und Hängern arbeiten. Folglich wird jeder Sattelauflieger gekauft. Ob hierbei auf neue oder gebrauchte Anhänger gesetzt wird, hängt vor allem vom Budget und dem Einsatzbereich ab.

Es gibt ein paar Bereiche, in denen es sich relativ schwierig gestaltet, gebrauchte Auflieger zu finden, die den eigens definierten Anforderungen gerecht werden - wobei dies eher die Ausnahme ist. In den meisten Fällen ist es möglich, auch mit gebrauchten Hängern zu arbeiten. Für deren Kauf spricht insbesondere der Preis: Gebraucht Auflieger sind im Vergleich zu neuen Ausführungen natürlich ein ganzes Stück günstiger, so dass die Kosten gesenkt werden können. Der technische Zustand sollte jedoch unbedingt überzeugen, damit ein Gebrauchtkauf in Frage kommt.

Was die Wahl des Herstellers betrifft, so kommt es im Wesentlichen darauf an, in welchem Bereich der Hänger eingesetzt wird bzw. welche Art von Transport angedacht ist. Unter Umständen kommt gar nicht jeder Hersteller in Frage, beispielsweise weil ein Tiefkühlsystem benötigt wird.

Alternative: Auflieger mieten oder leasen

Nicht nur Lkws bzw. die Zugmaschinen, sondern auch deren Anhänger kann man mieten oder leasen. Das Mieten ist insbesondere dann sehr interessant, wenn der Sattelauflieger nur kurzzeitig benötigt wird. Das Mieten gestaltet sich heutzutage relativ einfach: Es gibt mehrere große Vermietungen, die sich auf den Verleih von Nutzfahrzeugen bzw. Lkw und Anhängern spezialisiert haben. Deswegen sollte man auch einen Preisvergleich durchführen: Wer gezielt vergleicht, kann die Kosten meist deutlich senken.

Das Leasen ist hingegen dann interessant, wenn eine längere Nutzungsdauer angedacht ist. Der Vorteil beim Leasing besteht darin, auch ohne große Investition an einen Anhänger für seine Zugmaschine zu gelangen. Allerdings ist es auch in diesem Bereich wichtig, Leasingangebote einzuholen und zu vergleichen. Nur so ist es möglich, den benötigen Auflieger letztendlich zu guten Konditionen bzw. niedrigen Kosten zu erhalten.