Wie Sie gute Seecontainer kaufen und mieten

Wenn Unternehmen eigene Seecontainer kaufen möchten, gilt es Preise und Container zu vergleichen. Für Mieten und Leasing gelten dieselben Anforderungen.

Sofern Frachtgut auf dem Schiffsweg versendet werden soll, wird üblicherweise auf Seecontainer gesetzt, um einen sicheren Transport zu ermöglichen. Schiffscontainer nehmen im vor allem im globalen Transportwesen eine bedeutende Rolle ein: Ein Großteil der internationalen Transporte wird mit ihrer Hilfe abgewickelt.

Unternehmen, die ihre Waren und Güter per Schiff versenden möchten, kommen deshalb um den Einsatz entsprechender Container nicht herum. Sofern sie neu in diesem Geschäft sind, wissen sie oftmals nicht, welche Möglichkeiten bestehen, um Transportcontainer zu beschaffen bzw. wie man sich am besten entscheidet. Schließlich kann man die Container nicht nur kaufen, sondern auch mieten und leasen.

Der Kauf von Containern ist nicht mehr so verbreitet

Was den Erwerb von Seecontainern betrifft, so ist dieser nicht mehr ganz so sehr verbreitet. Früher haben Unternehmen gerne mit eigenen Containern gearbeitet. Allerdings ist festzustellen, dass Frachtcontainer immer seltener gekauft werden. Stattdessen entscheiden sich die Unternehmen für das Mieten oder das Leasing. Dies liegt vor allem daran, dass nicht so viel Kapital auf einmal investiert werden muss.

Dennoch kann ein Kauf natürlich interessant sein. Besonders wenn Container für längere Zeit benötigt werden, bietet es sich an, sie zu kaufen. Dann ist es wichtig, einen günstigen Händler zu finden. Dies ist leichter gesagt, als getan: Zahlreiche Händler sind in diesem Bereich tätig. Zudem kommen auch noch verschiedene Hersteller in Frage. Deshalb sollte man sich erst immer gut informieren. Außerdem ist es gut, vom Großhändler zu kaufen. Dadurch lassen sich oftmals wesentlich attraktivere Preise erzielen. Allerdings müssen dann oftmals größere Stückzahlen abgenommen werden.

Eine Alternative kann darin bestehen, Seecontainer gebraucht zu kaufen. Gebrauchte Schiffscontainer weisen niedrigere Preise auf und müssen je nach Zustand den neuen Frachtcontainern in nichts nachstehen. Über größere Händler sowie auch über anderen Unternehmen, die eigene Container besitzen, ist es möglich, Gebrauchtcontainer zu erwerben.

Seecontainer mieten oder leasen

Wie bereits angeschnitten wurde, kommen auch Mieten und Leasing in Frage. Für diese Variante entscheiden sich zunehmend mehr Betriebe. Die Kapitalbindung ist nicht gegeben, weshalb die Container im Grunde auch aus den laufenden Einnahmen heraus bezahlt werden können.

Damit die Seefracht sicher untergebracht ist, sollten die Container sehr gezielt bzw. vorsichtig ausgewählt werden. Dies bezieht sich nicht nur auf die Abmessungen (20-Fuß und 40-Fuß Container gelten heutzutage als etablierten Standardgrößen) sondern auch auf die Verarbeitungsqualität. Glücklicherweise befinden sich die meisten Containervermietungen in der Lage, Seefrachtcontainer verschiedener Hersteller zu vermitteln.

Vor dem Leasen oder Mieten gilt es möglichst mehrere Angebote für einen Preisvergleich einzuholen. Ein solcher Vergleich kann zu einer satten Ersparnis führen. Die Praxis zeigt, dass man beim Vergleichen jedoch aufpassen muss: Nicht immer sind bereits alle Kosten enthalten. Womöglich fallen die Transportkosten für die erste Anlieferung der Container zusätzlich an. In solche Fallen sollte man natürlich nicht treten.