Wie man eine schöne Hochzeitslimousine besorgt

Eine Hochzeitslimousine kann man auch mieten. Moderne Luxuslimousinen und Oldtimer sind bei Brautpaaren als Hochzeitsfahrzeuge heutzutage sehr gefragt.

Es ist ganz klar, dass man an der eigenen Hochzeit nicht mit einer Klapperkiste vorfahren kann. Allein schon aus Respekt gegenüber der Braut gehört es sich, auf ein standesgemäßes Fahrzeug zu setzen. Im Grunde führt an eine Limousine kein Weg vorbei, schließlich bieten derartige Automobile eine Menge Komfort und sorgen zugleich für einen stilvollen Auftritt.

Das Spektrum an Limousinen, die als Hochzeitsfahrzeuge eingesetzt werden können, ist enorm groß. Es beginnt bei den modernen Limousinen, die gleich von mehreren Herstellern angeboten werden. Aber auch klassische Automobile gelten als sehr gefragt. Zunehmend mehr Brautpaare ziehen es sogar vor, einen Oldtimer als Hochzeitslimousine zu wählen. Der Grund ist relativ simpel: Diese Autos gelten als zeitlos, weshalb sie als Brautauto erstklassig geeignet sind. Wenn man die Hochzeitsfotos mehrere Jahre später betrachtet, wird man es auch dann immer noch schön finden.

Hochzeitswagen am besten mieten

Nun werden natürlich die wenigsten Leute von sich behaupten können, dass sie eine luxuriöse Limousine besitzen. Dies kommt nur relativ selten vor, weshalb es einen anderen Weg einzuschlagen gilt. Zumeist werden Hochzeitsautos gemietet. Ob man nun einen Oldtimer oder eine moderne Limousine mieten will, ist dabei egal: Sofern man sich an den richtigen Verleih wendet, befindet man sich auf der sicheren Seite.

Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die gebotenen Leistungen und vor allem auch die Preise der einzelnen Firmen ganz unterschiedlich ausfallen können. Deswegen sollte man die Autovermietung auch sehr gezielt auswählen. Es lohnt sich, mehrere Angebote für Mietfahrzeuge einzuholen und diese genau zu vergleichen. Wer gut vergleicht, gelangt am Ende an ein schönes Hochzeitsauto und kann gleichzeitig die Kosten senken.

Wie hoch der Preis am Ende ausfällt, hängt davon ab, für welches Brautauto man sich entscheidet. Je exklusiver das Fahrzeug ist, desto höher fällt letztlich auch der Preis aus. Allerdings sollte man nicht nur sparen wollen: Eine Hochzeit ist etwas ganz Besonderes, weshalb man sich ruhig ein schönes Hochzeitsauto gönnen sollte.

Was bei der Hochzeitslimousine sonst noch zu beachten ist

Weil oftmals auf ganz besondere Fahrzeuge zurückgegriffen wird, kommt es schon einmal vor, dass der Bräutigam die Hochzeitslimousine selbst fahren möchte. Allerdings macht man dies nicht: Das Brautpaar wird standesgemäß chauffiert. Üblicherweise übernimmt ein Freund die Aufgabe des Chauffeurs. Es ist aber auch möglich, dass Brautfahrzeug direkt bei der Autovermietung zusammen mit einem professionellen Chauffeur zu buchen.

Ein ganz anderes Thema ist der Fahrzeugschmuck. An einem Hochzeitsfahrzeug darf der Blumenschmuck auf gar keinen Fall fehlen. Wichtig hierbei: Die Umsetzung muss professionell erfolgen, damit der Schmuck später schön aussieht und außerdem auch vernünftig am Fahrzeug angebracht ist. Schließlich wäre es ärgerlich, wenn sich die Blumen bereits bei einer niedrigen Fahrgeschwindigkeit verabschieden.

Sofern man sich an einen guten Blumenladen bzw. an einen erfahrenen Floristen wendet, dürften diesbezüglich keine Probleme auftreten. Übrigens gibt es auch Autovermieter, die ihre Hochzeitslimousinen auf Nachfrage auch mit Blumenschmuck anbieten. Allerdings sollte man gerade in solch einem Fall die zusätzlichen Kosten unbedingt erfragen und ggf. vergleichen.