Oldtimer Restaurierung professionell durchführen

Bei der Oldtimer Restaurierung sollte man ausschließlich professionell arbeiten oder einen Fachbetrieb suchen, damit das spätere Ergebnis überzeugt.

Wenn von Oldtimern gesprochen wird, denken viele Leute ganz automatisch an traumhaft erhaltene Fahrzeuge, die mit tollem Lack und jeder Menge Chrom überraschen. Allerdings gibt es nur wenige klassische Automobile und Motorräder, die durchweg gepflegt wurden und einen solchen Zustand aufweisen. Die meisten Fahrzeuge weisen einen vergleichsweise schlechten Zustand auf und müssen deshalb erst einmal überarbeitet bzw. restauriert werden.

Das Interesse an restaurationsbedürftigen Oldtimern ist relativ groß. Viele Interessenten entscheiden sich ganz bewusst für ein solches Fahrzeug. Die Gründe können dabei verschieden sein. Einigen Leuten geht es darum, sich am Fahrzeug selbst zu verwirklichen bzw. zusammen mit dem Auto ein Projekt zu erwerben. Andere wollen die Oldtimer Restauration hingegen selbst durchführen, um somit Geld zu sparen.

Am besten auf eine Oldtimer Werkstatt setzen

Allerdings ist es gar nicht so leicht, klassische Fahrzeuge selber zu restaurieren. Eine Restauration ist an einen unglaublich hohen Aufwand gekoppelt. Dieser erfordert nicht nur das Aufwenden von Zeit. Ebenso muss man sich in der Lage befinden, die einzelnen Restaurationsarbeiten professionell durchzuführen. Hinzu kommt die Fähigkeit, Ersatzteile zu beschaffen. Doch gerade im Bereich der Oldtimer und Youngtimer ist es nicht immer leicht, auf originale Kfz-Teile für eine Autorestaurierung zu stoßen.

Deshalb sollte man eine Oldtimerrestaurierung nur dann in Eigenregie angehen, wenn man ein derartiges Projekt auch mit Gewissheit durchführen kann. Schon viele Leute haben die Restauration ihrer Fahrzeuge maßgeblich unterschätzt. Die Folgen sind nicht erfreulich. Oftmals scheitern die Leute oder das spätere Ergebnis kann nicht überzeugen, weil beispielsweise nicht fachgerecht gearbeitet wurde. Deshalb ist es häufig besser, professionell restaurierte Fahrzeuge zu kaufen oder diese Aufgabe einem Fachbetrieb zu überlassen.

Unbedingt mehrere Werkstätten vergleichen

Eine solche Werkstatt ist allerdings nicht immer leicht zu finden. Zwar wird man in vielen Kfz-Werkstätten zu hören bekommen, dass man sich in der Lage befindet, Oldtimer Restaurierungen durchzuführen, doch leider überzeugt das spätere Ergebnis nicht immer. Gerade wenn es um Fahrzeuge geht, die auch im schlechten Zustand eine Menge Geld gekostet haben, darf man keine Laien ans Werk lassen. Dann sollte eine Oldtimerrestauration grundsätzlich von Profis durchgeführt werden, selbst wenn dies bedeutet, das Fahrzeug in eine weit entfernte Fachwerkstatt bringen zu müssen.

Im Hinblick auf das spätere Ergebnis lohnt es sich allemal, gezielt nach Experten zu suchen, die ihr Handwerk im Bereich der Autorestauration oder Motorradrestauration verstehen und erstklassige Ergebnisse garantieren können. Der Unterschied gegenüber schlecht ausgeführter Arbeiten ist enorm: Professionell restaurierte Fahrzeuge überzeugen mit einer langen Nutzungsdauer und außerdem wird man es leichter haben, das Oldtimer Gutachten und somit auch ein H-Kennzeichen zu erhalten.

Hinsichtlich der Kosten ist anzumerken, dass diese je nach Werkstatt äußerst unterschiedlich ausfallen können. Falls sich mehrere Fachbetriebe finden, die den Oldtimer professionell restaurieren können, sollte man sich auch mehrere Angebote einholen. Ein Vergleich lohnt sich allemal, weil man somit den besten Preis finden und oftmals eine Menge Geld sparen kann.