Selber mit dem Panzer fahren: Was möglich ist

Panzer fahren ist eine tolle Sache. Es gibt mehrere Plätze und Anbieter, bei denen das Fahren mit Militärfahrzeugen im Gelände möglich ist.

Panzer üben auf zahlreiche Menschen eine relativ große Faszination aus. Allerdings gibt es nur vergleichsweise wenige Interessenten, die schon einmal selber hinter dem Steuer eines solchen Militärfahrzeugs gesessen haben. Eigentlich ist dies schade, denn es macht schon einen großen Unterschied, ob man Panzer lediglich aus der Ferne beobachtet oder ob man sie selbst im unbefestigten Gelände steuert.

Wer nun meint, dass man ausschließlich in der Armee über die Möglichkeit verfügt, Panzer zu fahren, liegt vollkommen falsch. Heutzutage befinden sich relativ viele ausrangierte Panzerfahrzeuge in privatem Besitz und können daher auch privat gefahren werden. Die so genannte Panzerfahrschule ist das beste Beispiel: Interessierte Männer und Frauen können dort lernen, wie man Panzer durch das Gelände bewegt.

Die Auswahl an Fahrangeboten ist groß

Inzwischen gibt es sogar relativ viele Anbieter, die in diesem Bereich tätig sind. Wer einen Panzer selber fahren möchte, kann sich diesen Wunsch somit vergleichsweise unkompliziert erfüllen. Es ist in der Tat nicht schwierig, auf Angebote zu stoßen. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass es sich hierbei auch um eine tolle Geschenkidee handelt. So genannte Erlebnisgeschenke erfreuen sich heutzutage einer großen Beliebtheit und können daher problemlos online gebucht werden. Wer sich auf der Suche nach einem tollen Geschenk für einen Panzerfreund befindet, sollte sich ruhig einmal genauer umsehen.

Die eigentlichen Fahrten und Kurse sind stets nach demselben Prinzip aufgebaut. Zuerst erfolgt eine Unterweisung in der eigentlichen Panzersteuerung. Es gilt genau zu wissen, wie das schwere Fahrzeug zu bedienen ist. Erst nachdem dieser Teil abgeschlossen ist, geht es in den eigentlichen Panzer, wo man anschließend die Kontrolle übernehmen darf.

Panzer fahren ist nicht immer günstig

Was die Kosten betrifft, ist an das Panzerfahren gekoppelt sind, so darf man sich nicht erschrecken lasst. Wirklich günstig ist diese Angelegenheit nur selten. Die Preise liegen oftmals relativ hoch und belaufen sich auf mehrere hundert Euro – selbst wenn man mit dem Panzer nur wenige Minuten lang lenken darf.

Diese Preise haben einen relativ simplen Hintergrund. Da wäre zunächst einmal die Wartung der Fahrzeuge, die als vergleichsweise kostspielig gilt. Noch teurer ist jedoch der Kraftstoff, der verbraucht wird. Die Panzermotoren gelten als äußerst durstig, sodass enorme Mengen an Kraftstoff durchfließen. Wer kräftig Gas gibt, verbraucht viel Sprit und muss daher auch entsprechend bezahlen.

Zum Abschluss noch ein ganz wichtiger Hinweis. Die einzelnen Panzerfahrschulen bieten unterschiedliche Programme und Pakete an. Es gibt Kurse, in denen man erlernt, einen Panzer selber zu fahren. Bei günstigeren Programmen kann man lediglich als Gast mitfahren und den Panzer während der Fahrt von innen erleben. Sofern man selbst fahren möchte, sollte man dies unbedingt berücksichtigen bzw. die einzelnen Angebote genau ansehen, damit man sich nicht unabsichtlich für das falsche Angebot entscheidet.