Motorhaubenverlängerung für eine individuelle Fahrzeugfront

Hier steht, welche Möglichkeiten der Motorhaubenverlängerung bestehen und wie man diese professionell durchführt, damit die Front individueller aussieht.

Bei einigen Tuningmaßnahmen bietet sich einem die Möglichkeit, sein Fahrzeug wirklich zu individualisieren und es somit von der Masse und den Serienmodellen deutlich abzuheben. Bei einer dieser Maßnahmen handelt es sich um die Verlängerung der Motorhabe, die als vergleichsweise anspruchsvoll gilt und sich einer stark wachsenden Beliebtheit erfreut.

Für all diejenigen, die sich mit Tuning nicht ganz so sehr auskennen, folgt an dieser Stelle eine kurzer Erläuterung dahingehend, was man sich unter einer Motorhaubenverlängerung überhaupt vorstellen kann. Wie es der Name bereits verrät, wird die Motorhabe bzw. ein Teil der Haube verlängert. Gemeint ist die Front bzw. der vordere Teile der Motorhabe. Die Verlängerung kann an der gesamten Front oder auch nur an einzelnen Teilbereichen erfolgen - letzten Endes kommt es immer ganz darauf an, was man erreichen bzw. mit dem Tuning bezwecken möchte.

In den meisten Fällen wird die Motorhaubenverlängerung durchgeführt, um die Scheinwerfer teilweise zu überdecken. Ziel ist es, dem Auto einen bösen Blick zu verschaffen: Ein böser Blick sieht einfach gut aus, insbesondere bei Nacht mit eingeschalteten Scheinwerfern. Zwar könnte man diesen Effekt auch mit billigen Blenden erzielen, die einfach an den Autoscheinwerfern angeklebt werden, allerdings ist dies nicht gerade professionell: Eine massive Motorhaube, die die Scheinwerfer gezielt überdeckt, sieht einfach besser aus. Des Weiteren kann die Motorhaubenfront aber auch verlängert werden, um beispielsweise andere Kühlergrills zu installieren oder generell eine optische Änderung der Fahrzeugfront zu erzielen.

Die Verlängerung kann auf unterschiedliche Art und Weise vorgenommen werden. Einige Tuner haben sich zum Beispiel daran versucht, ihre Motorhauben zu ziehen bzw. durch Strecken zu verlängern. Allerdings ist es immens schwierig, auf diese Weise brauchbare Ergebnisse zu erzielen. Daher werden in den meisten Fällen gezielt Teile an die Haube angeschweißt. Je nach Motorhabe werden die Anbauten bzw. Blenden direkt angeschweißt oder es wird zunächst ein Teil der Haube abgetrennt, um eine grade Fläche zu schaffen, mit der man dann besser arbeiten kann.

Die Blenden kann man im Tuninghandel kaufen oder auch selbst zuschneiden. Sofern die Motorhaubenverlängerung individuell durchführen mag, greift man natürlich zur Blende, die man selbst zugeschnitten hat. Anschließend werden die Blenden an der Haube angeschweißt, was zur Folge hat, dass man im nächsten Schritt schleifen und somit die Schweißnähte glätten muss. Je nach Zustand der Haube wird dann gegebenenfalls noch Spachtelmasse aufgetragen bevor sie dann lackiert und wieder am Auto montiert werden kann.

Abschließend sei darauf hingewiesen, dass man auf jeden Fall den TÜV aufsuchen und die veränderte Haube abnehmen lassen sollte, insbesondere wenn die Scheinwerfer überdeckt werden. Sofern man Anbauteile oder Blenden mit ABE gekauft und nach Anteilung bzw. Vorschrift montiert werden, ist eventuell keine Fahrt zum TÜV erforderlich.